Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
10.10.2009 / Abgeschrieben / Seite 8

Zum Presseecho auf SDS-Kongreß

* Jonas Rest vom Linkspartei-nahen Studierendenverband Die Linke.SDS wertet die Presseresonanz auf den Kongreß »Make Capitalism History« am vergangenen Wochenende aus:

Die taz-Generallinie gegenüber Bewegungsprojekten ist »kritische Distanz«. Sie kommentiert, aber eben kritisch. Dann hakt sie nach, legt den Finger in die Wunde. So auch beim Make-Capitalism-History-Kongreß. Das geht dann ungefähr so:

Die taz schreibt: »Der Kampf um die Rechte der Angestellten, den die Bamberger Lidl-Betriebsrätin Ulrike Schramm-de-Robertis vorstellte, wurde zu Recht groß gefeiert.« Im nächsten Satz wird gleich die Kehrseite benannt, der Finger in die Wunde gelegt: »Doch Lidl ist dadurch nicht Geschichte geworden.« Das ist enttäuschend, zumal Die Linke.SDS den Kongreß augenzwinkernd als »Auftakt für die Koalitionsverhandlungen der Straße« bezeichnet hatte. Auch hier hinterfragt die taz messerscharf: »Ob es allerdings noch diese Woche zu beinharten Koalitionsverhandlungen a...



Artikel-Länge: 3348 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €