5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.10.2009 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Gemüse mit Tofu

Neues aus der jW-Gerichteküche

Ina Bösecke
In »Engel der Verlorenen« (Japan 1948) von Akira Kurosawa behandelt der alkoholabhängige Arzt Doktor Sanada die Ärmsten der Stadt. Deshalb finden ihn alle toll und nennen ihn den »trunkenen Engel«. Eines Abend kommt der Gangster Matsunaga in seine Praxis und hält ihm seine blutverschmierte Hand hin. Er habe sich an einem Nagel gerissen, behauptet er. Sanada holt eine Pistolenkugel aus dem verletzten Körperteil. Später stellt der Arzt fest, daß der Gangster an Tbc leidet und will ihm helfen. Weil er Arzt ist und allen Menschen helfen will, die krank sind, auch Gangstern. Matsunaga ist aber zu stolz, diese Hilfe anzunehmen. Er schlägt Sanada und verläßt wütend dessen Praxis. Sanada sucht den Gangster immer wieder auf, um ihn zu überzeugen. Matsunaga schlägt ihn immer wieder, lenkt aber bald ein, weil er merkt, daß es ihm von Mal zu Mal schlechter geht.

Nun kommt aber ein richtig fieser Gangster aus dem Gefängnis. Im Gegensatz zu Matsunaga kennt er keine Re...

Artikel-Länge: 3620 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €