Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
07.10.2009 / Titel / Seite 1

Dollar-Imperium bröckelt

Rainer Rupp
Das Ende des Dollars als Weltreservewährung ist in absehbare Nähe gerückt, wenn sich der Bericht der britischen Tageszeitung The Independent von Dienstag als richtig erweist. Demnach sind die arabischen Golfstaaten, China, Rußland, Japan und Frankreich in Geheimverhandlungen übereingekommen, »den Ölhandel in Dollar zu beenden und statt dessen alle Zahlungen auf der Grundlage eines Währungskorbes abzuwickeln, der sich aus dem chinesischen Yuan, dem japanischen Yen, dem Euro und aus Gold zusammensetzt«. Später komme auch der Rubel hinzukommen, zumal Rußland derzeit der weltgrößte Öl- und Gasproduzent ist. Die Währungsumstellung soll bis zum Jahr 2018 abgeschlossen sein. In der Übergangsphase werde – so das Blatt – Gold wieder verstärkt als Zahlungsmittel eingesetzt.

Obwohl die Zeitung sich lediglich auf anonyme Quellen aus der mittelöstlichen und chinesischen Finanzwirtschaft berief, reagierten die internationalen Währungsmärkte sofort. Der Dol...

Artikel-Länge: 3771 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €