Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.10.2009 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Armes Deutschland

Die Krise schlägt zu – nur noch 99 Milliardäre. Ein führendes Wirtschaftsmagazin listet die 300 Reichsten der hiesigen Leistungsgesellschaft auf

Klaus Fischer
Wir haben eine Leistungsgesellschaft. Alle einschlägigen Sachverständigen mit C-4-Gehalt, aber auch jeder übertariflich entlohnte Journalist der Qualitätsmedien werden Ihnen das bestätigen. Die jährliche Auflistung der 300 vermögendsten Deutschen durch das manager-magazin (Sonderausgabe) kann dann durchaus als Leistungsschau der heimischen Elite betrachtet werden. 300 Leistungsträger, das sind 300 Schicksale, 300 mal Deutschland, wo es (der Legende nach) am tüchtigsten ist. Doch man muß bangen, denn die Krise hat zugeschlagen und bedroht unsere Oberschicht.

40 Milliarden Minus

Die größten Vermögen sind dem Bericht zufolge dramatisch geschrumpft. Saßen die 100 reichsten Familien und Einzelpersonen 2008 noch auf einem Geldberg von 324,6 Milliarden Euro, so ist der in diesem Jahr nur noch 285,6 Milliarden »hoch« –ein Jahresverlust von zwölf Prozent. Die Zahl der einheimischen Euro-Milliardäre ging von 122 auf 99 zurück.

Doch keine Bange. Das schlimmst...

Artikel-Länge: 5003 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.