Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.09.2009 / Inland / Seite 5

Kontra für Schwarz-Gelb

Kampfansage an Union und FDP: AKW-Gegner wollen um Atomausstieg kämpfen. Demonstrationen und Aktionen sollen Koalitionsverhandlungen begleiten

Max Eckart
Von der Antiatombewegung gab es bereits am Tag nach der Bundestagswahl eine Kampfansage an eine künftige CDU-FDP-Regierung: »Die Atomlobby sollte sich über das Wahlergebnis nicht zu früh freuen«, sagte Jochen Stay. Der Sprecher der Umweltorganisation »Ausgestrahlt« riet den Atomgegnern, wegen des Wahlerfolgs von CDU/CSU und FDP nicht aufzugeben. Diese Parteien hätten die Wahl »nicht wegen, sondern trotz ihrer atompolitischen Positionen« gewonnen.

Auch das Kampagnennetzwerk »Campact« hält es noch nicht für ausgemacht, daß sich die Atomlobbyisten durchsetzen. Die nun abgewählte große Koalition habe in ihrer Regierungszeit zunächst die Gentechnik großflächig auf die Felder bringen wollen, argumentiert »Campact«-Sprecher Christoph Bautz, sie habe sich aber »an einer breiten Bürgerbewegung die Zähne ausgebissen.« Der 2000 zwischen Regierung und Energiekonzernen vereinbarte Atomkonsens habe einem brisanten gesellschaftlichen Konflikt die Schärfe genommen, so B...

Artikel-Länge: 3768 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €