3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
17.09.2009 / Inland / Seite 4

»Unermeßlicher Schaden«

Berlin: Verkehrsausschuß des Abgeordnetenhauses führte Anhörung zum S-Bahn-Desaster durch. Unternehmensvertreter flüchten sich in Worthülsen

Rainer Balcerowiak
Die gute Nachricht zuerst: Auch am Mittwoch konnte die Berliner S-Bahn 162 ihrer insgesamt 630 Viertelzüge auf die Schiene bringen. Aber keiner der zu einer Anhörung vor dem Verkehrsausschuß des Berliner Abgeordnetenhauses eingeladenen Unternehmens-, Beschäftigten- und Behördenvertreter wollte seine Hand dafür ins Feuer legen, daß wenigstens dieser Rumpfbetrieb stabil aufrechterhalten werden kann. Wenn wie bei der S-Bahn binnen vier Jahren 40 Prozent des Werkstattpersonals abgebaut und Wartungsintervalle systematisch ignoriert würden, sei damit zu rechnen, daß nach Achsen, Rädern und Bremsen auch weitere Bauteile zu sicherheitsrelevanten Problemen führen, so Betriebsratschef Heiner Wegner. Klare Worte fand auch der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), Hans-Werner Franz. Die S-Bahn sei aufgrund der Renditevorgaben des Mutterkonzerns »innerhalb weniger Jahre vom Vorzeigeunternehmen zum Sanierungsfall herabgewirtschaftet worden«. D...

Artikel-Länge: 4589 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €