3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
17.09.2009 / Ansichten / Seite 8

Staatlicher Jobabbau

Arbeitsplatzvernichtung bei Opel

Karl Neumann
Wir werden gegen die Schließung kämpfen.« So hatte Klaus Franz noch am Montag in bezug auf die geplante Stillegung der Opel-Fabrik im belgischen Antwerpen getönt. Doch wer dachte, der Gesamtbetriebsratschef des Autobauers sei vom Co-Manager zum Klassenkämpfer mutiert, sah sich bereits am Folgetag eines besseren belehrt. Die vom neuen Opel-Eigentümer Magna geplante Vernichtung von rund 10500 Arbeitsplätzen sei alternativlos, ließ Franz am Mittwoch im Deutschlandfunk wissen. Wenn Opel nicht wettbewerbsfähig sei und 30 Prozent Überkapazitäten habe, sei niemandem geholfen. Und schließlich gingen im Zuge der Magna-Übernahme weniger Stellen verloren als bei einer Insolvenz. »Dann haben wir nachher noch 21000 direkte Jobs bei Opel in Deutschland, und ansonsten hätten wir null direkte Jobs.«

Der Logik »Arbeitsplätze vernichten, um Arbeitsplätze zu erhalten« folgt Opel nun allerdings schon seit geraumer Zeit. 1991 standen hierzulande noch 56800 Menschen bei dem K...

Artikel-Länge: 3189 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €