3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
17.09.2009 / Feuilleton / Seite 12

Untergetaucht

Überleben im Versteck: Bert Lewyn schildert, wie es ihm gelang, den Nazis zu entwischen

Sabine Lueken
Weil er eine Lehre als Metallarbeiter abgeschlossen hat, wird Dagobert Lewin von der Gestapo aus der Gruppe der in der Synagoge in der Berliner Levetzowstraße zur Deportation zusammengetriebenen Juden herausgeholt. Seine Eltern sieht der bis dorthin behütet aufgewachsene Teenager an diesem 28. März 1942 zum letzten Mal. Er wird Arbeitssklave in der Waffenfabrik Genschow in Berlin-Treptow. Als im Januar 1943 im Rahmen der sogenannten Fabrikaktion alle noch in Berlin verbliebenen Juden verhaftet werden, warnt ihn ein Kollege, und er taucht unter. Ab jetzt lebt er in Verstecken.

Es gibt nicht viele Helfer. Die meisten sind selbst Juden wie der ehemalige Zahnarzt der Familie, Dr. Oskar Finger, der ihm konspirative Methoden und überlebensnotwendige Kontakte vermittelt. Oder es sind Außenseiter der Gesellschaft: Ein körperbehinderter Kollege, ein Trinker, der Geld braucht, das blinde kommunistische Ehepaar Paul und Regi...

Artikel-Länge: 2875 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €