3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
17.09.2009 / Feuilleton / Seite 12

Filme ohne grünen Tee

Nachrichten von gestern

Kristof Schreuf
Die Geschichte des (west-)deutschen Films seit dem Zweiten Weltkrieg läßt sich übersichtlich einteilen. In den nuller Jahren besteht er zum großen Teil aus Michael »Bully« Herbig. Dessen Parodie auf die deutschen Karl-May-Verfilmungen unter dem Titel »Schuh des Manitou« und die amerikanische Science-Fic­tion-Serie »Star Trek« feierten spektakuläre Erfolge an den Kinokassen.

Vorher stürzte sich der Regisseur Rainer Werner Fassbinder in die Arbeit. Fassbinder kam 1945 als Sohn eines Arztes zur Welt und wuchs als Scheidungskind auf. Mit 16 brach er die Schule ab und scheiterte später an einer Schauspielschule. Dafür hat er dort Hanna Schygulla kennengelernt. Sie bloß als »Muse« zu bezeichnen, wäre zu romantisch. Denn Fassbinder sah in ihr so etwas wie eine strategische Voraussetzung für seinen weiteren Weg. Der 18jährige steckte voller Literatur, die er sich leidenschaftlich angelesen hatte. Dazu besaß er viel, vi...

Artikel-Länge: 2867 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €