jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
12.09.2009 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Geschichtsmythen

Werner Pirker
Zwanzig Jahre nach der Wiederherstellung der bürgerlichen Ordnung in den ehemals sozialistischen Ländern Osteuropas ist die Meinungselite mehr denn je um den Nachweis der Richtigkeit der damals von »den Völkern« getroffenen Entscheidung bemüht. Das vor allem auch deshalb, weil sich diese im nachhinein für die Völker als keineswegs so vorteilhaft erwies, wie das die veröffentlichte Meinung vorzugeben versucht. Die düsteren Zukunftsaussichten lassen eine Vergangenheit umso lichter erscheinen, in der die Entscheidung für die kapitalistische Marktwirtschaft als einzig zukunftsweisend galt.

Im Leitkommentar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 10. September wird eine ganz besonders ergreifende Erzählung über die Befreiung der Völker Mittel- und Osteuropas von der »kommunistischen Zwangsherrschaft« präsentiert. Die Erzählung von einer Nation, die sich mehr als jede andere um den Sieg der Freiheit verdient gemacht hat. »Systemwechsel«, hebt Georg Paul Hefty ...

Artikel-Länge: 5127 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €