Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
05.08.2009 / Antifa / Seite 15

Ende im Gelände

Das von Neonazis besetzte Hotel im niedersächsischen Faßberg wurde geräumt. Sondereinsatzkommando durchsuchte Immobilie

Frank Brunner
Neonazis mußten auschecken. Das von Anhängern des stellvertretenden NPD-Bundesvorsitzenden Jürgen Rieger besetzte Hotel im niedersächsischen Faßberg ist am Dienstag von der Polizei geräumt worden. Die anwesenden Rechtsextremisten verließen widerstandslos das Gebäude. Das Landgericht Lüneburg hatte gestern eine vom Zwangsverwalter der Immobilie beantragte Einstweilige Verfügung erlassen. Die Entscheidung fiel nur wenige Stunden, nachdem Spezial­kräfte der Polizei das Gebäude im Landkreis Celle durchsucht hatten. Dabei wurden nach Angaben eines Sprechers der zuständigen Polizeiinspektion Celle ein Schreckschußrevolver, Pfefferspray, ein Teleskopschlagstock und ein Butterflymesser beschlagnahmt. Die Durchsuchung fand auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lüneburg wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz statt. Auslöser war ein Schuß, der am Abend zuvor auf dem Gelände des Hotels gefallen war. Zwei Tage nach Beginn der Besetzung am 17. Juli soll es...

Artikel-Länge: 4625 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €