Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
31.07.2009 / Inland / Seite 4

Mobilmachung in München

Festnahmen bei Bundeswehrgelöbnis auf dem Marienplatz. DGB distanziert sich von antimilitaristischer ver.di-Aktion

Claudia Wangerin, München
Am gestrigen Donnerstag haben 1300 Polizisten das Treuegelöbnis von 500 Bundeswehrrekruten auf dem Münchner Marienplatz abgeschirmt. Gegen 13.30 Uhr marschierte die Ehrenformation auf dem Platz vor dem Rathaus auf. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Münchens SPD-Oberbürgermeister Christian Ude schritten gemeinsam die Reihen ab, bevor sie auf der Tribüne Platz nahmen.

Hinter den Absperrgittern waren Demonstranten zu sehen, die das Militärspektakel mit Pfiffen und Buhrufen begleiteten, Plakate über die Absperrgitter hielten und »Bundeswehr raus aus Afghanistan« riefen. Grüne Zettel mit Parolen wie »Keine Orden für das Morden« wurden auf den Platz geworfen.

Seehofer verteidigte in seiner Ansprache die Beteiligung der Bundeswehr an Auslandseinsätzen und sagte, es sei nach dem Ende des Kalten Krieges noch wichtiger geworden, »den Sinn und die Legitimation unserer Außen- und Sicherheitspolitik« zu erläutern und zu vermitteln. Der CSU-Ministerp...



Artikel-Länge: 3919 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €