Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.07.2009 / Inland / Seite 5

Sprungbrett ins Leere

In der Zeitarbeitsbranche sind Hunderttausende Jobs weggebrochen. Kaum Kündigungsschutz durch kurze Beschäftigungszeiten. DGB beklagt falsche Versprechungen

Ralf Wurzbacher
So viel Krise wie in der Zeitarbeit ist nirgendwo. Einst als »Jobmaschine« gefeiert, ist sie für die Gewerkschaften heute der »Vorreiter des Personalabbaus«. Seit dem Beginn der ökonomischen Talfahrt wurden in keiner anderen Branche mehr Arbeitsplätze vernichtet als im Bereich der Leiharbeit. Nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) brachen binnen von nur zehn Monaten rund 30 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Stellen weg. Waren es auf dem Höchststand der Entwicklung im Juli 2008 noch 722500, schwand die Zahl auf 508000 im April dieses Jahres. Damit seien die zwischenzeitlich starken Beschäftigungsgewinne seit Mitte 2006 »in weniger als einem Jahr wieder verloren« gegangen, konstatiert Wilhelm Adamy, Leiter des Bereichs Arbeitsmarktpolitik beim DGB-Bundesvorstand, in einer aktuellen Analyse.

Ein Ende des Kahlschlags ist nicht in Sicht. Adamy geht von mittlerweile weniger als 500000 verbliebenen Arbeitsplätzen im Juli aus, womit da...

Artikel-Länge: 3991 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €