Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.07.2009 / Ausland / Seite 7

Auf beiden Seiten

Ungebrochene Solidarität mit Präsident Zelaya: Demonstranten weiterhin nahe der Grenze zwischen Honduras und Nicaragua

André Scheer
Im Grenzgebiet zwischen Honduras und Nicaragua hält die unerträgliche Situation für Tausende dort festsitzende Menschen an, nachdem das Regime in Tegucigalpa die seit Freitag über das Gebiet verhängte Ausgangssperre erneut verlängerte. Nach wie vor halten die Putschisten Straßenblockaden aufrecht, mit denen sie die Unterstützer des rechtmäßigen honduranischen Präsidenten Manuel Zelaya davon abhalten wollen, zum Grenzort Las Manos vorzudringen, an dem sich Zelaya auf nicaraguanischem Gebiet aufhält.

Am Dienstag hatte ein Gericht in Tegucigalpa der Klage von Zelayas Ehefrau Xiomara Castro stattgegeben, die verlangt hatte, zu ihrem Mann gelangen zu dürfen. Daraufhin konnte der über Tage aufgehaltene Demonstrationszug angeführt von Zelayas Frau, seiner Mutter Hortensia und seiner gleichnamigen Tochter den Weg fortsetzen. Einer Meldung des alternativen Rundfunksenders Radio Globo zufolge brach außerdem ein Konvoi von mehr als 400 Fahrzeugen aus Tegucigalpa au...

Artikel-Länge: 3155 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.