Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.07.2009 / Inland / Seite 5

Wiesbaden zahlt für Elitehochschule

Fakultät der European Business School soll mit öffentlichen Geldern subventioniert werden

Hans-Gerd Öfinger
Für Studierende der »Law School«, die 2011 in Wiesbaden ihre Pforten öffnen soll, sind 12000 Euro Gebühren im Jahr fällig. Die juristischen Fakultät in spe ist Teil der Elitehochschule European Business School (EBS).

Wiesbadens Oberbürgermeister Helmut Müller (CDU) und die im Rathaus der hessischen Landeshauptstadt tonangebende »Jamaika«-Koalition aus CDU, FDP und Grünen erwarten einen »Imagegewinn« für die Stadt. Wer einen EBS-Abschluß in der Tasche hat, kann sich Hoffnungen auf eine steile Managerkarriere machen. Müllers Vorliebe für die EBS kommt nicht von Ungefähr. Laut Website www.ebs.de sitzt der Kommunalpolitiker im Vorstand der Stiftung zur Förderung der European Business School. Dort befindet er sich in guter Gesellschaft. So gehören dem Gremium namhafte Spitzenmanager bedeutender Großkonzerne an: Karlheinz Hornung (MAN), Gerhard Berssenbrügge (Nestlé), Edwin Eichler (ThyssenKrupp), Jürgen Fitschen (De...

Artikel-Länge: 3207 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €