Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.07.2009 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Dynastien in NRW

Der Bierbrauer vom Dom – Kölsch trinken, Kölsch reden, Kölsch sein


An diesem schönen Sommerabend widmen wir uns der seltsamen Stadt Köln, der man jedenfalls bescheinigen muß, daß sie etwas ganz anderes ist. Und das fängt bei den kleinen Biergläsern an: 1904 errichtete Peter Joseph Früh im Herzen der Domstadt seine Brauerei. Allerdings galt das Viertel um die Jahrhundertwende noch als zwielichtiges Neubaugebiet. In ganz Köln diskutierte man deshalb zunächst heftig, ob denn ein solcher Neubau überhaupt »altkölsch« und von gewohnter Gemütlichkeit sein könnte. Heute gilt das »Früh«-Brauhaus als Traditionskneipe für rund 1500 Gäste. In vier Großküchen sind rund um die Uhr 40 Köche im Einsatz, die typisch kölsche Spezialitäten wie »Halve Hahn«, »Hämmche« und »Himmel un Äd« einkochen. Nur an einem einzigen Tag im Jahr bleibt das Brauhaus geschlossen: an Heiligabend. Da will man mal ein richtiges Bier tri...

Artikel-Länge: 2893 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €