Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.07.2009 / Thema / Seite 10

Caesar, ich komme

Axel Springers Politbüro: Warum Konzernchef Döpfner das Springer-Tribunal doch noch ­veranstalten muß

Otto Köhler
Damals kam ich aus dem Spiegel-Haus über die Große Bleichen und hörte schon von ferne den fast liebevollen, jedenfalls melodischen Sprechgesang der Studenten aus der Caffamacherreihe: »Aaaaxel, wir koooommen.«

Doch sie waren nicht eingeladen. Und so gab es einigen Zwist vor Springers Hamburger Zwingburg, auch die Polizei war fleißig.

Heute, über vierzig Jahre später, nach der Verwandlung von Karl-Heinz Kurras, wird die Einladung nachgereicht: Konzernchef Mathias Döpfner will jenes »Springer-Tribunal« wieder eröffnen, das Studenten in Berlin 1968 nach seiner ersten Sitzung ergebnislos vertagt hatten. Die geplante Fortsetzung fand niemals statt. »Die Axel Springer AG bedauert das und will Abhilfe schaffen.« Der Verlag lade diesmal selbst zum »Springer-Tribunal« ein, die Studenten von damals wie auch die journalistischen Zeitzeugen. Döpfner sagte, »uns ist bewußt, daß unser Haus und unsere Blätter seinerzeit journalistische Fehler gemacht haben. Wir haben ...



Artikel-Länge: 20053 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €