Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.07.2009 / Ausland / Seite 6

Zwist um Ostjerusalem

Israel forciert völkerrechtswidrige Baumaßnahmen. Protest aus den USA

Karin Leukefeld, Damaskus
Der Druck auf Israel wächst angesichts dessen Siedlungspolitik in Palästina. Den konkreten Anlaß lieferte die jüngste Entscheidung der Gemeindeverwaltung von Jerusalem, im arabischen Ostteil einen neuen Wohnkomplex von 20 Häusern zu errichten. Nachdem in den vergangenen Monaten bereits Menschenrechtsgruppen gegen Häuserzerstörungen und das Bauprojekt Sutrm gelaufen waren, schalteten sich nun auch die USA ein. Am Wochenende war aus Washington die Forderung an Tel Aviv zu hören, auf die neue Siedlung zu verzichten. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wies dies am Montag zurück und erklärte, er sei nicht bereit, sich vorschreiben zu lassen, wo Juden leben dürften. Das ganze Jerusalem sei die Hauptstadt Israels, dessen Souveränität über die Stadt »nicht zur Diskussion« stehe.

Washington hatte den israelischen Botschafter Michael Oren ins Außenministerium zitiert und deutlich gemacht, daß das Bauvorhaben, das nach Angaben des israelischen Mil...

Artikel-Länge: 4220 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €