Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
15.07.2009 / Ausland / Seite 7

Obama beruhigt Freunde Israels

Treffen mit führenden Vertretern jüdischer Organisationen in den USA

Knut Mellenthin
Barack Obama hat sich mit 16 führenden Vertretern jüdischer Organisationen der USA getroffen. Die Begegnung kam auf Initiative von Alan Solow zustande, der ein alter Bekannter Obamas ist und zur Zeit die »Conference of Presidents of Major American Jewish Organizations« leitet, in der 52 politische, gesellschaftliche und religiöse Verbände vertreten sind. Das Treffen am Montag war das erste seiner Art in der Amtszeit des Präsidenten, die am 20. Januar begann. Unter den Teilnehmern waren auch Repräsentanten der Pro-Israel-Lobby AIPAC ebenso wie der »Americans for Peace Now« und der »J Street«, die der israelischen Palästinenserpolitik gegenüber den Palästinensern kritisch gegenüberstehen. Neben Obama nahmen sein Stabschef Rahm Emanuel und sein langjähriger politischer Berater David Axelrod – beide selbst Juden – an der Runde im Weißen Haus teil.

Die Zusammenkunft, bei der Obama in erster Linie auf Fragen antwortete, dauerte nur 45 Minuten und h...

Artikel-Länge: 3870 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €