3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
01.07.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

»Die Armee hat schwarze Listen«

Nach dem Militärputsch in Honduras: Politisch bekannte Aktivisten müssen im Untergrund arbeiten. Ein Gespräch mit Gilberto Rios

Torge Löding
Gilberto Rios gehört zur »Coordinadora Nacional de la resistencia popular«, der nationalen Koordination des Volkswiderstandes in Honduras

In Honduras hat am Sonntag das Militär geputscht und Präsident Manuel Zelaya verschleppt. Wie ist die Lage in dem zentralamerikanischen Land?

Es wird immer schlimmer. Am Montag nachmittag ging das Militär gewaltsam gegen die Protestierenden vor. Es herrscht die meiste Zeit Ausgangssperre. Der Staatsstreich hat faschistische Züge. Es zirkulieren schwarze Listen mit den Namen von Aktivisten aus den sozialen Bewegungen. Bisher gab es nur vereinzelte Verhaftungen, aber wir begeben uns jetzt in den Untergrund, um der Repression zu entgehen. Dieses Telefonat wird vorerst unser letztes sein müssen.

Ist sich die soziale Bewegung einig in der Analyse des Putsches, oder gibt es unterschiedlich...


Artikel-Länge: 2582 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €