3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
01.07.2009 / Inland / Seite 5

Kurzarbeitergeld hübscht Statistik auf

Arbeitslosigkeit ging im Juni leicht zurück. Dennoch offiziell 250000 mehr ohne Job als vor einem Jahr

Die Wirtschaftskrise kommt langsam auf dem deutschen Arbeitsmarkt an: Die sogenannte Frühjahrsbelebung ist faktisch ausgefallen. Offiziell gab es zwar 48000 Arbeitslose weniger als Ende Mai, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag berichtete. Ohne die im Mai geänderte Arbeitslosenstatistik hätte der Rückgang sogar nur 29000 statt 48000 betragen. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Jobsuchenden trotz der neuen Berechnungsmethode um 250000 zu, insgesamt zählte die BA 3,41 Millionen. Die Opposition sprach mit Blick auf die Zahlen von geschönter Statistik.

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) dagegen lobte einmal mehr das Instrument der Kurzarbeit bzw. die Finanzierung der Gehälter der Kurzarbeiter durch die BA. Dadurch habe man »Hunderttausende Arbeitsplätze« gerettet, behauptete er am Dienstag. Gleichzeitig warnte er, man werde »über den Sommer in kabbeliges Wasser kommen«. Deshalb habe die Bundesregierung die Bezugsdauer des Kurzarbeit...

Artikel-Länge: 3560 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €