Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
29.06.2009 / Ausland / Seite 6

Gaza erstickt im Müll

Entsorgungsinfrastruktur durch Krieg und Blockade am Boden. Versprochene Wiederaufbaugelder kommen nicht an

Erin Cunningham, IPS
Suliman Khodari beginnt seine Schicht jeden Morgen um fünf Uhr auf einer der belebtesten Straßen von Gaza-Stadt. Mit seinem Pferdekarren entsorgt er den Müll, den Bewohner und Ladenbesitzer zurückgelassen haben. Er macht das jeden Tag sieben Stunden lang – obwohl er gar kein Müllmann ist. Suliman ist einer von 150 Karrenbesitzern, die momentan im Auftrag der Stadtverwaltung von Gaza Abfall sammeln. Zwei Jahre der wirtschaftlichen Blockade und Israels jüngster Krieg haben weite Teile der Entsorgungsinfrastruktur zerstört. Müllwagen, die Straßen, die zu den Deponien führen, Müllpressen, Bulldozer und große Müllcontainer fielen dem Angriff im Dezember und Januar zum Opfer.

Auch die Müllwagen, die die Aggression überlebt haben, können kaum eingesetzt werden, denn Benzin und Ersatzteile sind rar. Die Wagen müssen fast jeden Tag gewartet werden. Deshalb sind die Stadtverwaltungen gezwungen, auf Karren wie den von Suliman zurückzugreifen. »Wir arbeiten in...

Artikel-Länge: 3982 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €