1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.06.2009 / Ansichten / Seite 8

Gefallener Engel des Tages: Klaus Landowsky

Anfang der 70er Jahre traten zwei vielversprechende Absolventen der juristischen Fakultät der FU Berlin an, die örtliche CDU und mittelfristig die Regierung der Frontstadt zur Zweigstelle der Baumafia zu machen. Während der eine, Eberhard Diepgen, jahrelang als Regierender Bürgermeister fungierte, übernahm der andere, Klaus-Rüdiger Landowski, als Fraktionsvorsitzender die Rolle des Strippenziehers. Nebenbei avancierte er zum Vorstandsmitglied der Wohnungsbaukreditanstalt und später zum Chef der BerlinHyp, einer Tochter der Bankgesellschaft Berlin. Das Frontstadtduo bediente die Seinen reichlich, und da auch noch genug Brosamen für den „kleine...

Artikel-Länge: 2058 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €