Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
19.06.2009 / Ausland / Seite 6

Kommissar im Fettnäpfchen

Verheugen redet nordzypriotischen Politiker mit »Präsident« an

Karin Leukefeld, Nikosia
Der Besuch von Günther Verheugen auf der Mittelmeerinsel Zypern in dieser Woche, dürfte für den für wirtschaftliche und industrielle Entwicklungen zuständigen EU-Kommissar nicht allzu erfreulich verlaufen sein. Nach einem Gespräch mit dem Präsidenten des EU-Mitglieds Zypern, Christos Christofias in Nikosia, hatte Verheugen zum Abendessen die »Grüne Linie« überquert, die Südzypern von dem nördlichen Teil der Insel trennt, der seit 35 Jahren von der Türkei besetzt gehalten wird.

Dort traf Verheugen mit Mehmet Ali Talat zusammen, wobei er diesen nordzypriotischen Presseberichten zufolge mit »Präsident« angesprochen haben soll, was wiederum im Süden des Landes für Unmut sorgte. Nordzypern bezeichnet sich selbst als »Türkische Republik Nordzypern« und wird als solche einzig von der Besatzungsmacht Türkei anerkannt. Südzypern bezeichnet den Norden als »besetztes Gebiet« und erkennt demzufolge auch die dort amtierende Administration unter Vorsitz von Mehmet Ali...

Artikel-Länge: 4467 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €