Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.06.2009 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Die Vordenker

Werner Pirker
Die schärfsten Angriffe auf Die Linke kommen aus Der Linken. Ganz besonders spezialisiert auf die Denunziation der eigenen Partei hat sich der (Noch)-Europaparlamentarier André Brie, den der mediale Mainstream als »Vordenker« zu bezeichnen pflegt. Das ist als Ehrerbietung gemeint. Doch Vordenken scheint hier eher das Gegenteil von Nachdenken zu sein. Nachdenken erübrigt sich, wenn der politische Gegner die Vorlagen zum Vordenken liefert. Zuletzt hat Brie in einem Spiegel-Essay ein Konzentrat aller Vorurteile, die über die Linkspartei im Umlauf sind, hergestellt. Auf dem Weg zur Sekte sei sie, nicht bündnisfähig, populistisch und destruktiv. Vor allem aber sei sie von einem bösen Geist beherrscht. Der heißt Oskar Lafontaine.

Im liberalen Feuilleton meint man zu wissen, welche Linke dem Land guttäte. Eine zeitgeistige selbstverständlich. Eine moderne Linke, wie es heißt. Der »Lafontainismus« erscheint als die äußerst bösartige Verneinung all dessen, was da...

Artikel-Länge: 4865 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €