jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.06.2009 / Inland / Seite 5

Für Arme wird’s teuer

Kaltmieten steigen in Berlin langsamer als in den Jahren zuvor. Doch bezahlbarer Wohnraum wird zunehmend knapp

Frank Brunner
Die Senatorin für Stadtentwicklung gab sich betont optimistisch. »Berlin bleibt eine Stadt mit bezahlbaren Wohnungen«, sagte Ingeborg Junge-Reyer (SPD) bei der Vorstellung des Mietspiegels 2009 am Mittwoch in Berlin. Erstmals seit dem Jahr 2000 haben die Berechnungen des Senats wieder alle sechs Mieter- und Vermieterverbände der Stadt anerkannt. Demnach sind die Mieten in Berlin in den vergangenen zwei Jahren durchschnittlich um 1,7 Prozent – das sind etwa acht Cent pro Quadratmeter – gestiegen. Die durchschnittliche Miete ohne Betriebs- und Heizkosten liegt nun bei 4,83 Euro pro Quadratmeter.

Zum Vergleich: Bei der letzten Erhebung vor zwei Jahren betrug der Anstieg noch 5,8 Prozent. Damit liege die Mietbelastung in der Hauptstadt weiterhin unter der anderer Großstädte. In Hamburg zahle ein Haushalt durchschnittlich 6,53 Euro, in München 9,90 Euro je Quadratmeter, betonte Junge-Reyer. Der aktuelle Mietspiegel, so die Senatorin, sei ein recht...

Artikel-Länge: 3619 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €