Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
15.05.2009 / Inland / Seite 2

»Ich sehe keinen Anlaß zur Entschuldigung«

Die Grünen rufen zur Demo gegen den Sozialabbau auf, den sie selbst verschuldet haben. Ein Gespräch mit Jürgen Trittin

Gitta Düperthal
Jürgen Trittin ist Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2009

Die Erwerbsloseninitiativen werden bei der Demo am Samstag in Berlin einen gesonderten Block bilden – abseits von Gewerkschaften und SPD. Die Initiativen sind der Meinung, unter zehn Euro Mindestlohn, 30 Wochenstunden und 500 Euro Arbeitslosengeld II würden Armutsverhältnisse zementiert. Wo werden sich Die Grünen anschließen?

Wir haben zur Demonstration mit aufgerufen, und werden im eigenen Block laufen. Wir werden deutlich machen, daß eine Lösung dieses Problems in Europa liegt. Deutschland muß sich endlich aus der Rolle als einziges Land ohne Mindestlohn befreien. Wir plädieren dafür, Mindestlöhne von einer Kommission, analog dem Modell in Großbritan­nien, unter Beteiligung von Gewerkschaften, Arbeitgebern und Wissenschaft, einzuführen. Wir wollen aber auch eine absolute Untergrenze festlegen, da halten wir es mit den deutschen Gewerkschaften. Es darf keinen Minde...

Artikel-Länge: 4758 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €