Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.04.2009 / Feuilleton / Seite 13

Nur ein Moment

Wenn die Kinder nicht nach Hause kommen und der ganze Rest: Der Familienfilm »C’est la Vie«

Anja Trebbin
Erkenntnistheoretischer Objektivismus ist eine Variante in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Seine Vertreter sagen: Wir stellen uns mal weit weg vom Beobachtungsgegenstand und analysieren ganz kühl und unbeteiligt die Strukturen, auf denen unser Objekt beruht. Bezogen auf den Film »C’est la Vie« käme da vielleicht folgendes raus: Regisseur Rémi Bezancon hatte die Idee, das Leben der Familie Duval über zwölf Jahre anhand von fünf exemplarischen Tagen zu erzählen. Jeder Tag ist für eines der Familienmitglieder besonders bedeutsam. Die Kamera begleitet sie oder ihn von morgens bis abends. Es ist kein Ensemblefilm, sondern einer mit fünf Hauptdarstellern.

Die Subjektivisten dagegen sind die Spontis der Erkenntnistheorie. Subjektivistische Soziologen sind authentizitätsbesessen, wollen immer viel gefühligen Kram hören und meinen, daß man daraus dann etwas über die wahren Verhältnisse lernen könnte. Bezogen auf den Film hieße das: Hier haben wir es ...

Artikel-Länge: 3897 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €