Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
27.04.2009 / Feuilleton / Seite 12

Wir hatten eine Insel

Der australische Sänger und Songwriter Bruno Adams ist tot

Alexander Krohn
Remember we had an island

Warm wild and blue

An uncharted island

Nobody knew

Bruno Adams

Für mich war Bruno Adams der beste Sänger auf der Welt. Obwohl mich Oper wenig beeindruckte, interessierte mich die Brücke, die er von theatralischem Kampfvibrato zum rauhesten Bluespunk schlug.

Bruno wurde 1963 in Bachus March, in der Nähe von Melbourne, geboren. Er erzählte mal, daß die Polizei gelegentlich zu Hause anklopfte, da seine Eltern bekennende Nudisten waren. 1985 gründete er zusammen mit Chris Russell (Piano) und Chris Hughes (Schlagzeug) die Band Once upon a time. Ende der Achtziger gingen sie nach London und flüchteten bald wieder. Wer mal in Australien war, weiß, daß Australier auffallend oft offenherzig-kumpelhaft wirken, herzlich, direkt, manchmal naiv. Diese Eigenschaften prallten dann auf bornierte englische Künstler, die sich über ihren Akzent lustig machten oder sie einfach als Dorfdeppen oder Bauern ansahen und, nebenbei bemerkt, vergaßen,...









Artikel-Länge: 3677 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €