Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.03.2009 / Inland / Seite 4

Unbeglichene Rechnungen

Schadensbericht Gentechnik vorgestellt: Gewinne nur für wenige Konzerne. Großteil der Kosten tragen Verbraucher und Lebensmittelverarbeiter

Jana Frielinghaus
Eigentlich sei es »Irrsinn hoch drei«: Man müsse sich mit Produkten beschäftigen, »die kein Mensch haben will«. Mit diesen Worten brachte Stefan Rother von der Frosta AG die Situation der Lebensmittelbranche infolge der zunehmenden Verbreitung gentechnisch veränderter Produkte auf den Punkt.

Am Freitag stellte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) einen von ihm in Auftrag gegebenen Bericht zu Kosten und Nutzen der Grünen Gentechnik vor. Angesichts der Untersuchungsergebnisse des Biotechnologieexperten Christoph Then konnte am Ende ein eingängigerer Titel gewählt werden: »Schadensbericht Gentechnik«. ­Stefan Rother war als Vertreter einer großen Gruppe Geschädigter gekommen. Der Handel unternehme inzwischen »enorme Anstrengungen«, um sicherzustellen, daß die produzierten Waren tatsächlich frei von Gentechnik sind – weil dies die übergroße Mehrheit der Kunden verlange.

Frosta gehörte 2007 zu den Betroffenen eines Genreis-Skandals. Dabei...



Artikel-Länge: 4803 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €