3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
10.03.2009 / Feuilleton / Seite 12

Krisengeflüster

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
»Karl Marx ist der Dichter unserer Krise«, dichtete Alexander Kluge. Und Deutschland könnte, wenn alle ihre Schrottprämie kassiert haben, in der Krise wieder vorneweg marschieren. Schon in den frühen 80er Jahren gewannen die Neonazis in der BRD an Boden und danach auch in der DDR – kaum daß die letzten Altnazis gestorben waren. Bereits bei der Bebauung des Potsdamer Platzes in Berlin kam es 1999 zu den ersten Bauarbeiterdemonstrationen gegen die osteuropäischen Kontingent-Arbeiter: Flaschen und Steine flogen an deren Container. Nun passiert Ähnliches und Schlimmeres in Großbritannien, Südafrika und Ungarn. Hierzulande gehört dazu auch die Initiative, den deutschen Versuch aus den 20er Jahren zu wiederholen – eine Volksfront von Rechts und Links gegen das artfremde Kapital zu schaffen. Gegenüber Wieland Herzfeld spottete Oskar Maria Graf damals: »Na, was sagst du nun? Ich wundre mich nicht, wenn die Kommunisten jetzt ›Deutschland, Deutsc...

Artikel-Länge: 3394 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €