Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
10.03.2009 / Inland / Seite 2

»Der Diebstahl war nur ein Geschmackstest«

Bäcker und Gewerkschaftsaktivist klagt gegen fristlose Entlassung. Prozeßbeginn heute vor dem Arbeitsgericht Dortmund. Ein Gespräch mit Manfred Sträter

Claudia Wangerin
Manfred Sträter ist Sekretär der Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten (NGG) in Dortmund

Die Bäckerei Westermann hat einen Bäcker fristlos entlassen, weil er einen Brötchenbelag gestohlen und in der Backstube verzehrt haben soll. Wie die Kassiererin »Emmely« bei Kaiser’s hat auch er gegen seine Kündigung geklagt. Bestreitet er den Sachverhalt?

Ursprünglich ging es um den Diebstahl eines Brötchens mit Hirtenfladenbelag. Mittlerweile ist unbestreitbar, daß gar kein Brötchen gestohlen wurde, da über die Personalkäufe im Backshop eine Liste geführt wird. Der Mitarbeiter sagt, was er haben will – und das wird am Ende des Monats vom Lohn abgezogen. Herr Lassak hat dort nachweislich zwei Brötchen gekauft.

Also geht es nur noch um den Brötchenbelag. Aber wir kennen ja die Urteilsbegründung im Fall »Emmely«, die besagt, daß auch Centbeträge ein Kündigungsgrund sind. Was ist in diesem Fall grundlegend anders?

Die Rechtsprechung ist in Deutschland ung...

Artikel-Länge: 4282 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €