Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
27.02.2009 / Inland / Seite 5

Was wäre, wenn ...

... die Revolution in Herzogenaurach ausbräche?

Mathias Wedel
Wahrscheinlich ist sie schon im Gange. Das wäre die zweite friedliche Revolution auf deutschem Boden! Und in zwanzig Jahren würden wir ihr 20.Jubiläum feiern, wie in diesem Jahr das der ersten friedlichen. Ihr Anführer ist ein braver Ingenieur, der seit 19 Jahren redlich im Unternehmen der Schaeffler-Witwe Maria-Elisabeth und ihres auf Porträts leicht entrückt wirkenden Sohnes Georg schafft. Der Ingenieur bringt Prozessionen zustande, die es an Schönheit, Spontanität, Tränenanteil, Leidenschaft und Durchhaltewillen durchaus mit den berühmten Leipziger Volksbegängnissen (»Montagsdemos«) aufnehmen könnten. Nur noch nicht an Masse. Momentan mobilisiert der Ingenieur mit seinem Org.-Büro rund 4000 Schaeffler-Untertanen. Gelänge es ihm, alle Frauen und Männer und deren Familien, Schwager und Schwiegermütter, die in irgendeiner Weise der Witwe Schaeffler zu Dank verpflichtet sind, zu mobilisieren, dann stünden in Europa die Räder still. Um nur eines zu sagen: S...

Artikel-Länge: 4510 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €