Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
27.02.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Neue Koalitionen im Irak

Al-Maliki und Al-Sadr proben Bündnisse auf Lokalebene. US-Besatzer verhandeln mit Exmilitärs über Rückkehr aus Exil

Joachim Guilliard
Die Bewegung des populären schiitischen Geistlichen Muqtada Al-Sadr ist zu den Provinzwahlen im Irak nicht angetreten, sondern hat zur Unterstützung unabhängiger Listen aufgerufen, auf denen auch Sadr-nahe Kandidaten vertreten sind. Dies allein hat schon einen guten Teil der Anhänger Al-Sadrs davon abgehalten, im vergangenen Monat zu den Urnen zu gehen. Zudem sah sich die Führung der Bewegung gezwungen, aus Sicherheitsgründen erst kurz vor der Wahl bekanntzugeben, welche Listen sie unterstützt.

Al-Sadr hatte den Verzicht auf eigene Listen bereits im Juni des vergangenen Jahres angekündigt. Zum einen wollte er so die direkte Konfrontation mit der Regierung Nuri Al-Malikis beenden. Die guten Wahlchancen seiner Bewegung waren ein wesentliches Motiv für die militärischen Angriffe von Regierungs- und Besatzungstruppen auf seine Hochburgen im Frühjahr 2008 gewesen. Auf Druck der US-Führung hatte der »Nationale Sicherheitsrat« des Irak zudem angekündigt, der Be...

Artikel-Länge: 4748 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €