Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.02.2009 / Feuilleton / Seite 12

»Ich bin ein Abholer«

Was soll linker HipHop im allgmeinen und was im speziellen beim Berliner Festival für Musik und Politik? Ein Gespräch mit Tapete

Elsa Koester
Tapete ist ein Solorapper in Berlin. Sein erstes Album »Die Ewigkeit des ­Vergänglichen« erschien 2006, kostenlos runterzuladen auf www.myspace.com/tapeteberlin

An diesem Samstag treten Sie in Berlin bei einem »Hip-Hop-spezial«-Abend des Berliner Festivals für Musik und Politik auf. Das ist neu für ein Festival, das sich an Liedermachern wie Pete Seeger, Billy Bragg oder Hans-Eckhardt Wenzel orientiert. Wie passen Sie da rein?

Vielleicht geht es den Organisatoren darum, daß HipHop den Ruf hat, authentisch zu sein. Ich glaube, diese HipHop-Veranstaltung ist für das Festival extrem wichtig: Ein Schritt in die richtige Richtung, damit es überhaupt überleben kann, weil damit Nachwuchs zugelassen wird. Pete Seeger hat zu seiner Zeit sicher viele Leute politisch abgeholt, jetzt zieht der HipHop junge Leute an.

Aha. Sind Ihre Texte denn politischer und kritischer als die des Mainstream-HipHop?

Die...



Artikel-Länge: 4861 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €