Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
31.01.2009 / Feuilleton / Seite 13

Gruppe Effekt

Karl Gass, der Nestor des DDR-Dokfilms, ist tot

Christof Meueler
Der Filmemacher Karl Gass starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in Kleinmachnow bei Berlin. Gass war der Nestor des DDR-Dokfilms. Er hat über 120 Dokfilme gedreht und 1955 das Leipziger Festival für Dokumentarfilm mitgegründet – bis heute eins der wichtigsten Festivals für Dokumentarfilm Europas.

Dietrich Eichholtz bezeichnete ihn in dieser Zeitung als »demokratischen Kommunisten«. Für die DEFA entwickelte Gass in den 50er Jahren eine neue Art politischer Reportage, die ebenso herzlich wie parteiisch war, aber niemals die Themen in Parolen und Schablonen plattdrückte. Sein früherer Regie-Assistent Winfried Junge meinte, daß Gass keine Gelegenheit verpaßt habe, »auffällig zu werden und sich Feinde zu verschaffen«. Oder Freunde – Junge wurde von Gass Anfang der 60er Jahre dazu überredet, in der brandenburgischen Provinz einen Film über Schulanfänger zu drehen, aus denen dann die »Kinder von Golzow«, die längste Langzeitdokumentation der Welt wurde. Auc...

Artikel-Länge: 3174 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.