22.01.2009 / Thema / Seite 10

Imperialistischer Frieden

Neuordnung in der Welt des Erdöls (1919–1923). Teil I: Das Versailler System und der Nahe Osten

Dietrich Eichholtz

Mit dem 18. Januar 1919 datiert die Eröffnung der Versailler Friedensverhandlungen der alliierten Siegermächte über jene Verträge mit Deutschland, Österreich, Ungarn, Bulgarien und der Türkei, die das Ende des vierjährigen Völker­mordens von 1914 bis 1918 besiegelten. Aus diesem Anlaß veröffentlichen wir einen Vorabdruck aus dem im Februar im Leipziger Universitätsverlag erscheinenden Band »Von Krieg zu Krieg. Zwei Studien zur deutschen Erdölpolitik in der Zwischenkriegszeit« von Dietrich Eichholtz und Titus Kockel (mit Illustrationen und Dokumenten).

Spät im Jahre 1918 schwiegen die Waffen des Krieges in Europa, Asien und Afrika. Das massenhafte Töten und Verwüsten hatte nach vier Jahren ein Ende. Kaisern und Königen in großer Zahl kamen ihre Kronen abhanden. Großreiche gingen unter. In Rußland verkündeten die Bolschewiki den Beginn eines neuen, friedlichen Zeitalters ohne Kapital und Großgrundbesitz. Unter den »großen« Alliierten – Großbritannien, Fra...

Artikel-Länge: 20134 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe