Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
17.01.2009 / Titel / Seite 1

Phosphor auf Kranke

Rüdiger Göbel
Dramatische Szenen in Gaza: Am Donnerstag und Freitag mußten Hunderte Patienten aus dem von der israelischen Armee in Brand geschossenen Al-Quds-Hospital evakuiert und in die ohnehin bereits überlastete Zentralklinik Al-Schifa verlegt werden. Nach UN-Angaben steht die medizinische Versorgung im Gaza­streifen angesichts mehrerer tausend Kriegsverletzter vor dem Kollaps. Es drohe eine humanitäre Katastrophe, wenn nicht rasch eine Waffenruhe vereinbart werde, erklärte Tony Laurance, Leiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Gaza, am Freitag telefonisch gegenüber AP. Opera­tionssäle und Intensivstationen arbeiteten angesichts der großen Zahl von Schwerverletzten und notwendigen Amputationen an der Kapazitätsgrenze. Gleichzeitig seien die Helfer im Visier. Seit Beginn der israelischen Angriffe am 27. Dezember wurden laut Laurance 16 Krankenhäuser und Sanitätsstationen beschädigt, 16 Krankenwagen zerstört. 13 Rettungshelfer und Ärzte wurden in den vergang...

Artikel-Länge: 3469 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €