Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
14.01.2009 / Inland / Seite 2

»Das läuft eher auf Abbau von Personal hinaus«

Verlag M. DuMont Schauberg erweitert seinen Einfluß durch Übernahme der Berliner Zeitung. Ein Gespräch mit Eckart Spoo

Gitta Düperthal
Eckart Spoo, Herausgeber der Zeitschrift Ossietzky, war lange Jahre Redakteur der Frankfurter Rundschau und Vorsitzender der Deutschen Journalisten-Union (dju).

Der britische Investor David Montgomery hat die Mecom Gruppe mit dem Flaggschiff Berliner Zeitung an DuMont Schauberg veräußert. Der Kölner Verlagsgruppe gehört bislang neben dem Kölner Express, dem Kölner Stadt-Anzeiger und der Mitteldeutschen Zeitung in Halle auch die Frankfurter Rundschau (FR). Gibt es Grund zum Jubeln, oder handelt es sich eher um eine bedenkliche Medienkonzentration?

Für den Berliner Zeitungsmarkt sieht es zunächst aus, als ob Vielfalt entstünde und eine Heuschrecke vertrieben wird – aber das wäre eine falsche Betrachtungsweise. Vor allem handelt es sich um eine Machterweiterung der Kölner Verlagsgruppe, die auch an regionalen Hörfunk- und Fernsehsendern beteiligt ist. Mit Bezug auf Montgomery gab es nationalistische Töne; Motto: »Das Ausland kauft uns die Medien weg, und d...

Artikel-Länge: 4197 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!