Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.01.2009 / Inland / Seite 8

»Das Lagersystem macht sexuelle Ausbeutung möglich«

Ehemaliger Hausmeister eines Nürnberger Flüchtlingslagers steht wegen Mißbrauchs einer Afrikanerin vor Gericht. Ein Gespräch mit Simone Fischer

Claudia Wangerin
Simone Fischer ist Sprecherin des Bayerischen Flüchtlingsrats und war am Dienstag als Prozeßbeobachterin beim ersten Verhandlungstag dabei

Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth muß sich der ehemalige Hausmeister eines Flüchtlingslagers wegen sexuellen Mißbrauchs widerstandsunfähiger Personen in den Jahren 2001 bis 2004 verantworten. Was ist passiert und warum ist es so spät zu einer Anklage gekommen?

Die Hauptbelastungszeugin, eine aus Uganda stammende Flüchtlingsfrau, hat sich erst 2007 zu einer Anzeige entschlossen. Es kommt ja häufiger vor, daß von sexueller Gewalt betroffene Menschen erst viel später darüber sprechen – aus Scham oder aus Angst, daß ihnen nicht geglaubt wird. Bei der Betroffenen kam erschwerend hinzu, daß sie schlecht Deutsch konnte, ihre Rechte nicht kannte und daß sie damals keinen Kontakt zu unabhängigen Beratungsstellen hatte. Inzwischen hat sie diese Unterstützung. Sie wirft dem Hausmeister, der einen Generalschlüssel für alle Zi...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €