Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.12.2008 / Inland / Seite 8

»In Hessen stieg die Zahl der Erstsemester am stärksten«

Der Grund ist die Abschaffung der Studiengebühren durch Linke, Grüne und SPD. Ein Gespräch mit Kai Gehring

Ralf Wurzbacher
Kai Gehring (30) ist MdB seit 2005 sowie jugend- und hochschulpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen

Nach vorläufigen Meldungen des Statistischen Bundesamts gab es zum Wintersemester 385500 Studienanfänger an Deutschlands Hochschulen. So viele wie noch nie und »ein klarer Erfolg der aktuellen Hochschulpolitik von Bund und Ländern«, wie Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag jubilierte. Wie berechtigt ist ihre Freude?

Zu Jubel und Schulterklopfen besteht kein Anlaß, zumal wir längst viel mehr Studierende und Akademiker bräuchten. Wieder steigende Studienanfängerzahlen sind mehr als überfällig. Die große Koalition hat hier nur Rückgang und Stagnation gebracht. Wir brauchen dringend eine soziale Öffnung unserer Hochschulen. Außerdem müssen aus Studienanfängern Absolventen werden –noch immer verläßt jeder fünfte die Hochschule ohne Abschluß.

Warum sind die »Erfolgsmeldungen« mit Vorsicht zu genießen?

Im nächs...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €