Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
29.11.2008 / Feuilleton / Seite 12

»Verstärktes Gefühl von Geborgenheit«

Die Berliner Kultur- und Schankwirtschaft Baiz feiert die Übererfüllung des ersten Fünfjahrplans. Ein Gespräch mit Matthias Bogisch

Alexander Krohn
Matthias Bogisch ist der Chef vom Baiz (Tor-/Ecke Christinenstraße), das über ein Stammgäste-Fußballteam verfügt und neulich die Fusion zweier Zeitschriften ermöglichte (popfly marydopia und Eulenhofer Sprachrohr)

Vor fünf Jahren haben Sie mit einigen anderen in Berlin-Mitte das Baiz aufgemacht. Gab es in der Gegend nicht genug ähnliche Lokalitäten?

In den 90ern hatten viele Neigungsgruppen noch eigene Läden. Es gab die Umweltbibliothek, den Torpedokäfer, etliche Cafe- und Kneipenprojekte der ehemals besetzten Häuser. Alles mittlerweile geschlossen. Wir wollten eine deutlich linke Eckkneipe so zu konzipieren, daß sich möglichst viele der nach wie vor politisch oder kulturell aktiven, aber ein wenig heimatlosen Stammgäste darin wohl fühlen.

Seid ihr auf eine bestimmte Klientel spezialisiert? Ist das Baiz ein Anarchisten-Treff?

Uns ist da ein ziemlicher Spagat geglückt. Das Altersspektrum reicht von 18 bis über 60. Manche treffen beim Biertrinken ihre Elt...

Artikel-Länge: 4361 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €