Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.11.2008 / Inland / Seite 2

»Die Rede ist von 15000 Polizisten«

Großeinsatz zum Schutz der Veranstaltungen zum Jahrestag der NATO im April 2009 erwartet. Kriegsgegner trafen sich in Stuttgart. Ein Gespräch mit Dieter Lachenmayer

Mirko Knoche
Dieter Lachenmayer ist Sprecher des Friedensnetzes Baden-Württemberg

Die Friedensbewegung mobilisiert gegen das sechzigjährige Jubiläum der NATO, das im April 2009 in Strasbourg und Kehl bzw. in Baden-Baden begangen werden soll. Wogegen richtet sich Ihr Protest?

Die NATO ist ein aggressives Militärbündnis. In der Geschichte der deutschen Friedensbewegung mußten wir uns immer gegen die mit ihm verbundenen aggressiven Planungen wenden. Das begann beim Kampf gegen die Wiederbewaffnung Deutschlands, die nur unter dem Dach der NATO möglich wurde, ging weiter mit den Plänen zur atomaren Bewaffnung der Bundeswehr, schließlich mit den Auseinandersetzungen um den sogenannten NATO-Doppelbeschluß von 1979 zur Stationierung neuer Atomraketen und in jüngerer Zeit mit den Kriegen gegen Jugoslawien und Afghanistan mit deutscher Beteiligung. Es handelt sich um ein gefährliches Kriegsbündnis. Zum Jahrestag im Frühjahr gibt es nichts zu feiern. Das Bündnis müßte vielmehr...

Artikel-Länge: 4302 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €