Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
20.11.2008 / Thema / Seite 10

Die Nähe ferner Zukunft

Johannes R. Becher – ein politisch-lyrischer Kommentar zum Jahrhundert

Hans Heinz Holz
Um seinen 50. Todestag am 11. Oktober ist es still geblieben. Wer wollte sich schon an ihn erinnern, den Präsidenten des Kulturbunds zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, den ersten Kulturminister der DDR; da verdrängte man lieber auch die schwermütigen und zuweilen mit der Schwermut spielenden Verse des jungen Dichters, die zu den Glanzstücken des deutschen Expressionismus gehören.
Johannes R. Becher. Ich lernte ihn kurz nach dem Krieg, kennen, es muß 1946 gewesen sein. Ich war nach Berlin geschickt worden mit einem Auftrag des westdeutschen Kulturbundes, seines Vorsitzenden Johann Fladung (ein Mann, der eines besonderen Gedenkens verdiente: kommunistischer Reichstagsabgeordneter vor 1933, durch die Folterer der Gestapo bis an die Grenze des Todes geschädigt, stand er nach 1945 für den Rest seines Lebens wieder in vorderster Linie beim Kampf um die Demokratisierung Deutschlands).

Nach Erledigung der Gespräche sagte man mir, Becher wolle den jungen Ge...


Artikel-Länge: 16590 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €