Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
20.11.2008 / 73 / Seite 15

Gentechnik vs. Naturschutz. Eine NABU-Studie zur Rechtssituation

Gentechnisch veränderter Mais (Bt-Mais, das Foto zeigt ein Feld bei Berlin) wird nach wie vor auch in Naturschutzgebieten angebaut. Zur »verworrenen« Rechtssituation, die das ermöglicht, präsentierte der NABU am Mittwoch in Berlin die Studie »Gentechnikrecht und Naturschutzrecht«. Sie ist unter der Leitung von Felix Ekardt, Prof. für europäisches Recht an der Uni Bremen, entstanden.

Ein wesentlicher Kritikpunkt dieser Studie sind die »engen Grenzen«, die Klagen von Gemeinden oder Naturschutzverbänden gesetzt sind...

Artikel-Länge: 1642 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €