Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.11.2008 / Inland / Seite 4

Montgomery zermürbt Gewerkschaften

Folgenlos: Seit Monaten wird beim Berliner TIP über »Sanierungspläne« eines Finanzinvestors verhandelt

Jörn Boewe
Die Tarifverhandlungen beim Berliner Stadtmagazin TIP gehen am heutigen Mittwoch in eine neue Runde. Vor zwei Wochen waren die Gespräche von den Gewerkschaften ergebnislos abgebrochen worden. Zudem ist ein Moratorium über den Ausschluß betriebsbedingter Kündigungen am 31. Oktober ersatzlos ausgelaufen.

Im Sommer waren »Sanierungspläne« des TIP-Verlages bekanntgeworden, deren Grundidee darin bestand, jeden vierten Arbeitsplatz abzubauen. 17 von damals noch 67 Mitarbeiter sollten gehen. Die Beschäftigten traten in den Warnstreik, forderten einen Beschäftigungssicherungstarifvertrag, die Übernahme der für die Zeitschriftenbranche geltenden Tarifverträge für den bislang nicht tarifgebundenen TIP sowie ein Redaktionsstatut. Der TIP war Ende 2005 gemeinsam mit seinem Mutterkonzern, dem Berliner Verlag, Teil der »Mecom Group« des britischen Finanzinvestors David Montgomery geworden. Dieser hatte seinem gesamten euro...

Artikel-Länge: 2853 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €