jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.09.2008 / Thema / Seite 10

Verraten und verkauft

München 1938: Diktat Hitlers gegen die Tschechoslowakei – ein Schritt zum Aggressionskrieg. Das Abkommen war wegen eklatanten Bruchs des Völkerrechts von Anfang an nichtig

Gregor Schirmer
Das Münchener Abkommen zwischen Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Italien wurde am 29. September 1938 von Adolf Hitler, Neville Chamberlain, Benito Mussolini und Edouard Daladier in München unterzeichnet. Eine tschechoslowakische Delegation war zur Konferenz nicht zugelassen worden. Ihr wurde das Abkommen post eventum eröffnet. Einige Stunden später teilte die Prager Regierung unter dem Zwang der Umstände mit, daß sie das Abkommen annimmt. Es trägt zu Recht den Namen Münchener Diktat. Die Auslieferung des Sudetengebietes an Hitler-Deutschland wurde besiegelt. Das Abkommen setzte voraus, daß »hinsichtlich der Abtretung des sudetendeutschen Gebiets« eine Vereinbarung »bereits grundsätzlich erzielt wurde«. In der Tat waren sich England und Frankreich mit Hitler einig, daß das Sudetengebiet »heim ins Reich« kommen mußte, wie das die von Hitler gesteuerten Henlein-Faschisten lauthals und mit üblen Methoden forderten1. Mussolini hatte nich...

Artikel-Länge: 19636 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €