23.09.2008 / Titel / Seite 1

Kanzlerin mag USA nicht

Arnold Schölzel
Was bislang als »Antiamerikanismus« galt, wird nun deutsche Regierungspolitik: Die USA sind allein schuld an der Finanzkrise, die alle führenden Industriestaaten und deren Finanzkonzerne herbeigeführt haben, und sollen sich selbst helfen. Am gigantischen Rettungspaket für den US-Bankensektor beteiligen sich weder Deutschland noch irgendeine andere große Wirtschaftsmacht. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) erklärte am Montag in Berlin nach einer Schaltkonferenz mit den Finanzministern und Notenbankchefs der G-7-Staaten, alle lehnten eine Beteiligung an dem 700-Milliarden-Dollar-Programm Washingtons ab. Auch plane niemand ein vergleichbares Paket. Einhellig wurden aber die Bemühungen der Amerikaner um Eindämmung der Finanzkrise begrüßt.

Diese Marschrichtung hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bereits am Wochenende vorgegeben, als sie den USA in ungewöhnlich deutlicher Form Versäumnisse vorgeworfen hatte. Sie bezog sich während eines Wahlkampfau...

Artikel-Länge: 3194 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe