Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
16.08.2008 / Feuilleton / Seite 12

Der Marx der 68er

Eure Bücher, unsere Waffen. Teil 2: Der Marx der 68er

Walter Hanser
Im Jahre 1966 kommentierte Rudi Dutschke in einer Sondernummer der SDS-Korrespondenz auf 28 Seiten die »Literatur des revolutionären Sozialismus von K.Marx bis in die Gegenwart«. Und anders als der damals realsozialistisch verstaatlichte Marx zeigte sich bei Dutschke ein »bewegter Marx«. Die Zeit war auch theoretisch reif für die Aneignung des ganzen Marx, also auch des »frühen Marx«, der in »Die deutsche Ideologie« eine Lanze für die Empirie brach, eine materialistische Geschichtstheorie entwarf und in den »Ökonomisch-Philosophischen Manuskripten« eine Entfremdungskritik formulierte. Auch die »Grundrisse«, die wichtige Vorarbeit zum Kapital, lagen seit 1953 vor, in denen am deutlichsten Spuren für die Suche nach einer nachkapitalistischen Gesellschaft gelegt waren. Vor dem Hintergrund der Automatisierung der Produktions- und Verteilungsprozesse und des allgemeinen Wissens sei, so erklärte Rudi Dutschke, der »Kampf gegen das anachronistische Vollbeschäfti...

Artikel-Länge: 5159 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €