Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
16.08.2008 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Hau dich ruhig aufs Ohr«

Gespräch mit Wolfgang Wünsche. Über das Ende des »Prager Frühlings« 1968 und die Beteiligung bzw. Nichtbeteiligung der DDR

Dr. Wolfgang Wünsche, Jahrgang 1929, gelernter Schlosser, in Buna und im Uranerzbergbau tätig. Von 1952 bis 1990 Militär, zunächst Kasernierte Volkspolizei (KVP), dann NVA, Geschichtsstudium an der Karl-Marx-Universität Leipzig, von 1961 bis 1964 Studium an der Militärakademie »Friedrich Engels« in Dresden und 1975 Promotion. Letzter Dienstgrad: Oberst, letzte Dienststellung: Chefredakteur der Zeitschrift Militärwesen.

Sie waren im August 1968 Mitarbeiter der Abteilung Sicherheit des ZK der SED. Glaubt man aktuellen Darstellungen, war Walter Ulbricht derjenige, der aktiv die Intervention im Nachbarland betrieb, er sei der Scharfmacher bei der »Niederschlagung des Prager Frühlings« gewesen. Das wird man ja wohl auch in Ihrer Abteilung zu spüren bekommen haben.

Und wie! Der Abteilungsleiter Walter Borning weilte im Urlaub, viele Mitarbeiter auch. Am Dienstag, 20. August 1968, gegen 16 Uhr waren nur noch Konteradmiral Bruno Wansierski und ich da. Bruno, so...

Artikel-Länge: 18504 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €